Sekundarschule Marsberg
 

Vorlesewettbewerb der Sekundarschule Marsberg am 13.12.2017

Am 13.12.2017 fand an der Sekundarschule Marsberg der diesjährige Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe 6 statt.

Als Vorbereitung für den Schulentscheid hatten sich die vier Klassen der Jahrgangsstufe 6 im Deutschunterricht bereits mit ihren Buchfavoriten beschäftigt. Nach einem klasseninternen Vorlesewettbewerb, in dem die Entscheidung für jeweils zwei Klassensieger fiel, kam es am 13.12. 2017 zum Finale, in dem der Schulsieger ermittelt wurde.

Zu diesem Ereignis hatten die Klassensieger Eltern und Mitschüler eingeladen, die sie beim Vorlesen unterschützten.

Zu den Juroren zählten die didaktische Leiterin der Sekundarschule, zwei Deutschlehrer, der Schülersprecher und Vertreterinnen der Buchhandlungen Flemming und Podzun.

Im ersten Durchgang präsentierten die acht Finalisten - Emily Giller (6a), Lena Ramspott (6a),Lina-Marie Scholand (6b), Jolina Wiegelmann (6b), Julian Mengedott (6c), Nilay Sagir (6c), Jaspara Klose (6d) und Jona Sieweke (6d) -zunächst ihr Lieblingsbuch, nannten den Autor und fassten kurz den Inhalt zusammen, bevor sie etwa drei Minuten der Jury und den Zuschauern daraus vorlasen. In einem zweiten Durchgang hatten sich die Vorleser einer größeren Herausforderung zu stellen, sie mussten aus einem ihnen fremden Text vorlesen.

Alle acht Finalisten lasen konzentriert und zeigten Freude am Vorlesen.

Im Anschluss an die Lesevorträge berieten die Mitglieder der Jury unter Einbeziehung der zu bewertenden Kriterien wie Aussprache, Betonung, Lesetempo und auch Auftreten und ermittelten schließlich Jaspara Klose aus der Klasse 6 d als Schulsiegerin. Sie wird die Sekundarschule Marsberg bei dem kommenden Vorlesewettbewerb auf Regionalebene vertreten. Zweite Siegerin wurde Emily Giller aus der 6a.

„Irgendwie haben doch alle, am Vorlesewettbewerb teilnehmenden Schüler, gewonnen“ – das war die übereinstimmende Meinung der Anwesenden, als den Finalisten Urkunden und Preise, Buchgeschenke und Gutscheine der Buchhandlungen Flemming und Podzun, überreicht wurden.